Follow us

Twitter

14 races on five event days is the result of the 2017 Formula Windsurfing World Championships that took place during the Multivan Summer Opening on Sylt. It was as thrilling as never before. Nine different competitors were able to win a race. The decision about who would be the 2017 Formula Windsurfing World Champion was taken until the last day of the competition. The top-4 of the overall ranking around Vincent Langer (GER-1), Steve Allen (AUS-0), Sebastian Kördel (GER-220) and Alexandre Cousin (FRA-752)  all had the chance to take this years title. In the end it was Vincent Langer from Germany who won against his contenders and became Formula Windsurfing World Champion 2017 for the first time. Steve Allen (AUS-0) from Australia  came second in front of Alexandre Cousin (FRA-752) from France on third place.




14 Rennen an fünf Veranstaltungstagen sind das Ergebnis der diesjährigen Formula Windsurfing Weltmeisterschaften 2017, die im Rahmen des Multivan Summer Openings auf Sylt ausgetragen wurden. Dabei ging es so spannend zu wie noch nie. Neun unterschiedliche Teilnehmer konten sich Laufsiege sichern und bis zum letzten Tag hatte das Führungs-Quartett um Vincent Langer (GER-1), Steve Allen (AUS-0), Sebastian Kördel (GER-220) und Alexandre Cousin (FRA-752) noch alle Chancen den Titel zu holen. Schlussendlich konnte sich Vincent Langer (GER-1) aus Kiel gegen die Konkurrenz durchsetzen und holte sich seinen ersten Formula Weltmeistertitel. Vize-Weltmeister im Formula Windsurfing wurde Steve Allen (AUS-0) aus Australien vor dem Franzosen Alexandre Cousin (FRA-752) auf dem dritten Platz.



The sixth day at the Formula Windsurfing World Championship on Sylt was absolutely thrilling. Optimal race conditions with wind speeds of 13 to 16 knots allowed for four races. Each race had a different winner which kept the spectators on their toes. At the end of the day Steve Allen (AUS-0) took back the lead in the overall ranking.


Der sechste Tag der Formula Windsurfing Weltmeisterschaften im Rahmen des Multivan Summer Opening auf Sylt war an Spannung kaum zu überbieten. Bei optimalen Racebedingungen mit Windgeschwindigkeiten von 13 bis 16 Knoten konnten erneut vier Rennen absolviert werden. Dabei gab es vier unterschiedliche Sieger. Dies hielt die zahlreichen Zuschauer am Brandenburger Strand in Atem. Am Ende des Tages konnte sich Steve Allen (AUS-0) aus Australien den ersten Platz in der vorläufigen Gesamtwertung zurück erobern.

Seite 1 von 45   »